Kapitalmarktprognose 2018

Nochmals vielen Dank an alle Teilnehmer/innen, die sich die Zeit genommen haben, die Fragen zur Kapitalmarktprognose 2018 zu beantworten.

Die Auswertung können Sie auch hier online aufrufen.

Und nun viel Spass bei den Ergebnissen!

page1image1725440

Jürgen Kob

◦ 447 Antworten von Umfrageteilnehmer gingen ein
◦ Die Response-Quote lag bei unglaublichen 75%.
◦ Die durchschnittliche Bearbeitungszeit betrug 4 Minuten

Die meisten Teilnehmer kamen aus:

60% Schweiz 25% Deutschland

Zu welcher Kategorie zählen Sie sich in Bezug auf Geldanlagen?

Von Laien bis Profis alles dabei. Eine gesunde Mischung!

Wie sind Ihre Kurserwartungen zu folgenden Märkten? (auf Sicht 31.12.2018)

DAX – Deutscher Aktienindex

SMI – Swiss Market Index

Euro Stoxx 50 Index

S&P 500 Index

Auffällig ist die fast völlig identische Einschätzung bei den einzelnen Aktienmärkten! Für Deutschland und die Schweiz beträgt der Anteil der Bullen tatsächlich exakt den gleichen Wert von 47.83%. Da wäre selbst ein Fotofinish vergebens….

Letztendlich lässt sich eines feststellen:
Alle vier betrachteten Aktienmärkte sind fest in der Hand der Optimisten. Mich persönlich lässt diese Konstellation etwas vorsichtiger werden, da an den Finanzmärkten häufig genau das Gegenteil von dem passiert, was die Mehrheit erwartet. (Contrarian-Ansatz)

Wie sehen Sie die prozentuale Entwicklung (per 31.12.2018) folgender Indizes / Anlageklassen?

Gold

Auch beim „Safe Haven“ Gold liegen die Optimisten in gleicher Grössenordnung in Führung. Auch hier trifft die gleiche Situation zu wie bei den Aktien. Wenn die Masse von steigenden Kursen ausgeht, gibt es häufig eine böse Überraschung…

Öl (Brent)

Die Prognosen beim Öl sind ganz Schweizerisch: Nämlich neutral.
Allerdings muss man sehen, dass der Anteil des Bullenlagers die Bärenfraktion deutlich übertrifft. Somit besteht auch hier – tendenziell – eher die latente Gefahr von Kursrückgängen

EUR / USD

Beim EUR/USD ist das neutrale Lager und die Optimisten fast identisch. Eine Prognose wird dadurch natürlich schwer…

Leitzinsen EU & US

Bei den Leitzinsen hat sich der Wurm eingeschlichen. Ich wurde von einigen Teilnehmern gefragt, ob sich z.B. „bullish“ auf die Zinsen oder die Obligationenkurse bezieht.

Profis wissen natürlich, dass fallende Zinsen entsprechend steigende Kurse bei den Festverzinslichen bedeutet. Daher Exgüsi für entstandene Verwirrungen.

Der EUR-Leitzins ist zum Glück ja dennoch recht eindeutig mit über 60% neutraler Stimmen. Hier erwartet man anscheinend nicht allzu viel von der EZB dieses Jahr.

In Gesprächen mit Teilnehmern hat mir der Grossteil berichtet, dass „bullish“ beim US-Zins für sie steigende Leitzinsen bedeuten. Deshalb interpretiere ich das Ergebnis so, dass der Grossteil der Umfrage-Teilnehmer von steigenden US-Leitzinsen ausgehen

Bitcoin

Genau bei den Kryptowährungen könnten wir 2018 (wieder) die grösste Überraschung erleben! Die Hälfte aller Teilnehmer sieht eher schwarz für Bitcoin & Co. Nur 20% sehen die Digitalen Währungen positiv. Wir wissen vermutlich alle, welche Kursentwicklung die meisten Kryptowährungen im vergangenen Jahr hingelegt haben. Und sieht man sich die Einschätzung der letztjährigen Umfrageteilnehmer an, lässt sich feststellen, dass sich auch damals der Grossteil massiv getäuscht hat.

Zu diesem Thema gibt weiter unten noch etwas mehr Informationen….

Wie gross sehen Sie die Chance für folgende Szenarien

Es kommt zu einer weltweit starken Börsenkorrektur

 

Die Lager “Wahrscheinlich” und “Unwahrscheinlich” liegen hier fast vollständig gleichauf. Eine genauere Prognose lässt sich daher daraus relativ schwer ablesen

Bitcoin werden verboten

Über 60% der Umfrageteilnehmer erwarten, dass Kryptowährungen gekommen sind um zu bleiben. Sie gehen davon aus, dass es zu keinem Verbot von Bitcoin & Co kommen wird. Im März diskutieren die G20-Staaten, wie zukünftig mit den Digitalen Währungen international umgegangen werden sollte. Dabei ist tatsächlich nicht davon auszugehen, dass Kryptowährungen verboten werden.

Allerdings sind dennoch rund 20% der Meinung, dass ein kommendes Verbot «sehr wahrscheinlich» bzw. «wahrscheinlich» ist. G20 und 20% sind dabei hoffentlich nur Zufall…

Bitcoin & Co entwickeln sich zu einer neuen Anlageklasse

Unentschieden! Etwa 40% der Umfrageteilnehmer sind der Meinung, dass sich Kryptowährungen zu keiner neuen Anlageklasse entwickeln werden, während die anderen 40% davon ausgehen, dass hier eine neue Assetklasse entsteht.
Banken, Finanzdienstleister und Regulierer stehen den Digitalen Währungen tendenziell eher skeptisch gegenüber. Das erkennt man an der (noch?) geringen Auswahlmöglichkeit für Anleger, in «bankable» Kryptowährung-Produkten sowie Alternativen zu investieren. Sobald die Finanzbranche klarer sieht und die ersten Anbieter grössere Erfolge mit ihren „Krpyto-Produkten“ feiern, werden wohl viele anderen Institute & Anbieter nachziehen.

Ich persönlich gehe stark davon aus, dass sich hier gerade eine völlig neue Anlageklasse für den Investor entwickelt. Besonders die fehlende Korrelation zu anderen Assetklassen lässt Bitcoin & Co zu einer lukrativen Depotbeimischung heranwachsen

Der weltweite Terrorismus ist unter Kontrolle

80% der Teilnehmer gehen davon aus, dass Terrorismus ein Teil unserer heutigen Welt bleibt. Aus Anlegersicht könnte man daraus schliessen, dass es bei neuen Anschlägen o.ä. tendenziell weniger zu negativen Überraschungen auf den Finanzmärkten kommen sollte, da ja der Grossteil der Investoren davon ausgeht, dass es weiter zu Anschlägen usw. kommt

Die Schweiz wird Fussballweltmeister

Aufgrund dieses Ergebnisses kann man getrost sagen, dass die Schweizer unter keinem „blindem Patriotismus“ leiden…
60% der Teilnehmer kommen aus der Schweiz und über 80% gehen gesamthaft davon aus, dass die Schweiz auch dieses Jahr nicht ihren ersten Weltmeistertitel in der Geschichte der Eidgenossen feiern wird. Als „Contrarian“ und bekennender Schweiz-Fan drücke ich natürlich dennoch der Schwiizer Nati die Daumen!

Hopp Schwiiz!!!

Blockchain-Technologie und Digitalisierung etablieren sich

Ganz klares Ergebnis!

Rund 85% gehen davon aus, dass Blockchain und Digitalisierung nicht mehr aufzuhalten ist.
Ich persönlich gehe sogar davon aus, dass der Trend zur Digitalisierung verschiedenster Prozesse sowie die dezentralisierte Blockchain-Technologie noch weiter an Dynamik gewinnen wird!

Deutschland wird Fussballweltmeister

Bei einer rund 25 prozentigen Deutschen Beteiligung gehen etwa die Hälfte aller Teilnehmer davon aus, dass Deutschland gute Chancen hat, die Weltmeisterschaft für sich zu entscheiden.
Das Ergebnis zeigt eindeutig, dass der Deutschen Nationalelf auch von ausländischen Teilnehmern sehr viel zugetraut wird.

Mein persönlicher Traum wäre ja ein Endspiel Schweiz-Deutschland!

Trump sorgt für mächtig Wirbel

Klarer kann das Ergebnis fast nicht sein:
9 von 10 Teilnehmer (!) gehen davon aus, dass Donald Trump auch weiterhin viel Staub aufwirbeln und für Unruhe an den internationalen Schauplätzen sorgen wird.
Der aufkommende Handelskrieg mit EU und China sind hier womöglich noch nicht einmal das Ende der Fahnenstange.
Und das Jahr ist ja noch lange…

Auf welche Assetklassen werden Sie setzen?

Cash (Matratze/Tresor)

Dass rund die Hälfte Cash als Assetklasse nutzen, ist nachvollziehbar. Dass allerdings ebenfalls etwa 45% sicher/eher nicht Cashbestände bei ihrer Bank halten, ist für mich überraschend. Was machen diese Teilnehmer mit ihrer Liquidität?

Termingeld/Festgeld

Mangels Zinsen liegt die Ablehungsquote unter den Teilnehmern jeweils bei 70%! Was passiert, wenn die Zinsen wieder einmal anziehen???

Aktien(fonds)

Mangels Zinsen liegt die Ablehungsquote unter den Teilnehmern jeweils bei 70%! Was passiert, wenn die Zinsen wieder einmal anziehen???

Bitcoin & Co

Wenig Humor finden die Anleger beim Thema Bitcoin & Co. Gerade einmal 20% setzen 2018 „eher schon“ bzw. „ganz sicher“ auf Kryptowährungen. Knapp 70% werden „eher nicht“ bzw. „sicher nicht“ in Digitale Währungen investieren. Das sind eindeutige Zahlen!

Genau HIER könnte allerdings die grosse Überraschung von Bitcoin & Co für 2018 lauern, denn vor einem Jahr waren ebenfalls rund dreiviertel aller Teilnehmer negativ auf Krypto eingestellt. Was 2017 bei Kryptowährungen abgelaufen ist, haben vermutlich alle – mehr oder weniger – mitbekommen…

Die Auswertung von 2017 finden Sie hier: https://friends-finance.ch/kapitalmarktprognose-2017/

Solar-/Windkraft

Obwohl das Umweltbewusstsein der Menschen steigt, scheint eine Anlage in diese Technologie kein interessantes Thema für die Anleger zu sein. Für 50% kommt ein Investment eher/sicher nicht in Frage

Private Equity & Hedgefonds

Rohstoffe & Edelmetalle

Anleihen & Obligationen

Kommen für knapp 60% nicht in Frage. Aufgrund der Gefahr steigender Zinsen (und damit fallender Kurse) ist diese Allokationstaktik absolut nachvollziehbar

Aktien(fonds)

Das klarste Ergebnis unter den Befürwortern! Rund dreiviertel aller Teilnehmer werden diese Assetklasse in ihre Investmententscheidungen einbeziehen. Anhänger des Contrarian-Ansatzes können hier selbst ihre daraus Schlüsse ziehen….

Versicherungen

80% der Teilnehmer gehen davon aus, dass Terrorismus ein Teil unserer heutigen Welt bleibt. Aus Anlegersicht könnte man daraus schliessen, dass es bei neuen Anschlägen o.ä. tendenziell weniger zu negativen Überraschungen auf den Finanzmärkten kommen sollte, da ja der Grossteil der Investoren davon ausgeht, dass es weiter zu Anschlägen usw. kommt

Solar-/Windkraft

Für mich eine grosse Überraschung! Etwa 60% lehnen diese Investmentalternative ab. Meiner Meinung nach könnte genau dieser Bereich nicht nur 2018 deutlich zulegen, sondern sich langfristig zu einer der interessanten Anlagemöglichkeit für Investoren entwickeln

Unternehmensbeteiligungen

Knapp 50% Zustimmung der Umfrageteilnehmer an direkten Unternehmensbeteiligungen ist schon ein gutes positives Ergebnis…

Immobilien

Für 70% der Befragten kommt ein Immobilieninvestment in Frage. Und das obwohl tendenziell die Immobilienpreise – historisch gesehen – sehr hoch sind

Antiquitäten

Oldtimer

70-90% Ablehnung spricht eine deutliche Sprache. Obwohl nachweislich Investments in einen wertvollen Oldtimer in den letzten Jahren stets eine top Performance geliefert hat

Briefmarken / Münzen

Hochprozentiges (Alkohol)  

80% der Teilnehmer gehen davon aus, dass Terrorismus ein Teil unserer heutigen Welt bleibt. Aus Anlegersicht könnte man daraus schliessen, dass es bei neuen Anschlägen o.ä. tendenziell weniger zu negativen Überraschungen auf den Finanzmärkten kommen sollte, da ja der Grossteil der Investoren davon ausgeht, dass es weiter zu Anschlägen usw. kommt

Nochmals herzlichen Dank für Ihre Mitarbeit und ich hoffe, es waren einige interessante oder überraschende Fakten mit dabei.

Auch in Zukunft sind weitere Umfragen zu verschiedensten Themen geplant. Es freut mich sehr, wenn ich auch dann wieder auf Ihre Unterstützung zählen kann!

Sollten Sie noch Fragen oder Anregungen haben, erreichen Sie mich über

juergen.kob@friends-finance.ch

oder
 +41 76 206 00 01

Jürgen Kob

Mit einem Klick auf das Bild (unten) kommst Du an die Kapitalmarktprognose 2018